Project Description

Tapes finden seit Jahrzehnten ihre Anwendung in der therapeutischen Praxis und rücken durch die bunten Ausführungen des sog. Kinesiotapes verstärkt in den Blick der Öffentlichkeit.

Im Kraft-Raum werden zwei Formen des Tapings angewendet. Einmal das oben beschriebene Kinesiotape und der funktionelle Verband.

Das Kinesiotape ist ein elastisches Tape, das von seiner Beweglichkeit hautähnliche Eigenschaften aufweist und dem Körper maximale Beweglichkeit ermöglicht. Es findet seine Anwendung als Ergänzung bei verschiedenen Beschwerden über den ganzen Körper verteilt wie z.B.

  • Schwellungen nach Verletzungen / Operationen

  • Verspannungen von Muskeln

  • Unbeweglichen Narben

  • Instabilen Gelenken

Als funktionellen Verband bezeichnet man Verbände, die Gelenken nur gewisse erwünschte Freiheitsgrade erlauben, dadurch verletzte anatomische Strukturen schützen und erhalten somit die Belastungsfähigkeit. Außerdem können funktionelle Verbände Verletzungen vorbeugen oder in einem Rehaprozess zu bestimmten Zeiten unterstützen.